Multimediales Dokumentarprojekt
EU Ziel2-Fördergebiet Wien (2002-2006)
Dokumentation und Blog-Community

 
2004      2005      
JAN    FEB    MAR    APR    MAI    JUN    JUL    AUG    SEP    OKT    NOV    DEZ    
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  

 

Arbeit und Leben

vorige Seite| Übersicht | 8/17 |nächste Seite

Die Vollbildansicht dieses Bildes wurde gesperrt

Erkennungscode: #b416

Genauere Infos:
FIRSTMEDIA network GmbH
Bäckenbrünnlgasse 3/6
A - 1180 Wien
tel: + 43 / 1 / 478 75 89
office@firstmedia.at
www.firstmedia.at

1.12.2004 | Kommentare (0)

 

Dr. Peter Sturm - Vizerektor der FH bfi (4558 Besucher)

An der Fachhochschule bfi wurde unter der Leitung von Dr. Peter Sturm das EU-Projekt case study method mit StudentInnen durchgeführt.

Wie alt sind Sie?
42 Jahre

Seit wann arbeiten Sie im Stuwerviertel?
Seit 1999.

Erklären Sie mit einem Satz Ihren Aufgabenbereich.
Projekt- und Prozessmanagement, Vize-Rektor, Lektor

Womit starten Sie den Tag?
Frühstück

Wann beginnen Sie morgens mit der Arbeit?
Um 8.30 Uhr.

Wie würden Sie mit eigenen Worten Ihre Firma, für die Sie arbeiten, beschreiben?
Herausfordernde Tätigkeit in einer stark wachsenden Organisation mit einer Vielzahl von Projekten.

Wie ist Ihr Verhältnis zu Ihren KollegInnen?
Gut. Ich komme mit fast allen gut aus.

Was war Ihr erstes Passwort am Computer?
Das gebe ich grundsätzlich nicht weiter.

Was kann Sie in Rage versetzen?
Populismus, der Präsident der USA, Unzuverlässigkeit

Verraten Sie uns eine Marotte/ Eigenheit?
-

Wie lautet Ihr Spitzname?
Peperl

Was möchten Sie gerne machen, wenn Sie in Ruhestand treten?
Diesen genießen.

Was ist Ihre Arbeitsdevise?
Privatleben ist wichtiger als Arbeitsleben.

Was erwarten Sie von Ihren KollegInnen?
Kollegialität, Verständnis, Kooperationsbereitschaft.

Welche Bedeutung hat Arbeit für Sie?
Eine hohe; Aktivität zur Aufrechterhaltung der Existenz.

Wofür nutzen Sie das Internet?
Recherchearbeit, Nachrichten

Welches ist Ihr elektronisches Lieblingsgerät?
Geschirrspüler

Wieviele Stunden verbringen Sie täglich mit Arbeit?
11 Stunden.

Welche Bedeutung hat Geld für Sie?
Nicht unwichtig.

Waren Sie schon einmal arbeitslos?
Ja, es war sehr unangenehm.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung in Ihrer Freizeit?
Easy living - herumfahren, reisen, kochen, Wein verkosten, Petanque spielen.

Was wünschen Sie sich für Ihre Arbeit?
Erfolg.

Welche Angebote nutzen Sie in Wien?
Augarten, ab und zu Kino, Morawa Buchhandlung

Wo in Wien arbeiten bzw. leben Sie?
Ich lebe im 20. Bezirk, gerade nicht im Ziel 2 Gebiet.

Welche Verkehrsmittel benutzen Sie?
Öffis, Fahrrad.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Ziel 2-Wien Programm gemacht?
In Summe positive.

Was erwarten Sie sich vom Ziel 2-Wien Programm?
Impulse für ein städtisches Problemgebiet

Wie beurteilen Sie das Viertel/Grätzel, in dem Sie arbeiten?
Es ist nicht sehr reizvoll. Mit der Betonung auf sehr.

Geben Sie uns Tipps zu Ihrer nächsten Umgebung im Ziel2-Gebiet. (Lokale, Geschäfte, Plätze usw.)
Cafe FRAME - Jägerstraße
Restaurant MRAZ - Wallensteinstraße, High End Küche
Gasthaus KOPP - ist genial, Engerthstraße